Jugendförderkreis Bad Krozingen e.V.  
Selbständigkeit und Kompetenz mit Herz entfalten

Besondere Aktionen und Feste


Corona - Notbetreuung

Trotz der außergewöhnlichen Situation in den letzten Monaten haben wir im Hort einige schöne Nachmittage verbracht.
So sind wir beispielsweise oft auf Ausflügen gewesen, haben den Bauern Michael auf seinem Feld besucht, konnten intensiv miteinander Arbeiten, haben uns Gedanken zu "Zusammen sind wir Heimat" gemacht und alles einfach etwas entspannter Angehen lassen.





____________________________________________________________________________________________

Nachhaltiges Kochen

Am Donnerstag, den 23.01.2020  besuchten uns Frau Philipp und Frau Fuhr von den Agronauten. Bei diesem Angebot nahmen die kleinen Farmer und die Kinder der Theater-AG teil.
Frau Philipp machte mit uns eine Vorstellungsrunde, bei der wir den Anfangsbuchstaben unseres Namens durch ein Obst oder Gemüse, das mit dem gleichen Buchstaben beginnt, nennen sollten.
Danach kochten wir alle mit viel Freude Kohlpäckchen. Die Kohlgruppe bereitete den Kohl zu, Zwiebeln wurden geschnitten, die Karotten wurden gerieben. Eine andere Gruppe hat die Füllung aus Grünkern vorbereitet. Unsere Reporter interviewten in der Zwischenzeit die beiden Köchinnen. Anschließend füllten wir die Kohlblätter mit der Grünkern-Füllung, gaben die angebratenen Zwiebeln und die Tomatensoße hinzu und ließen alles im Backofen schmoren. Während des anschließenden Essens unterhielten wir uns.

Wir danken Ihnen für das Angebot.







__________________________________________________________________________________________________________________________

Kleine Farmer

Immer donnerstags fahren wir mit einer Pädagogin mit dem Hort-Bus nach Tunsel zum Kleinstbauernhof vom Bauer Michael. Wir, das sind 5 Mädchen aus der 5.Klasse. Diese AG macht uns allen sehr viel Freude und wir haben schon einiges gepflanzt, geerntet und „gefuttert“. Wir haben Kürbisse, Kartoffeln und
Erdmandeln (das sind kleine Nüsse, die in der Erde wachsen) geerntet. Der Bauer Michael ist sehr nett und erzählt uns immer viel. Er hat 2 Kinder, Hühner und Schafe. Als wir die Schafe besucht haben, gab es ein kleines Lämmchen, das erst eine Woche alt war. Wir durften auch schon Traktor fahren! Leckere Sachen, wie Stockbrot und Waffeln haben wir gemeinsam im Feuer gebacken und dann gegessen. Wir freuen uns immer auf die AG.

(Geschrieben von den Kindern der AG "Kleine Farmer")

________________________________________________________________________________________________________________________________

Mediensprechstunde

Circa einmal im Monat besucht der Hort die Mediathek in Bad Krozingen. Dort findet in Kooperation mit der Mediathek Bad Krozingen, dem Seniorenbüro Bad Krozingen und der Servicestelle Seniorenarbeit des DRK Kreisverbandes Müllheim e.V. eine Mediensprechstunde statt. Hortkinder der 7. Klasse und Pädagogen/innen des Hortes treffen dort auf zahlreich erscheinende wissbegierige Senioren, welche mit sehr vielen Fragen rund um den Themenbereich Computer, Internet, Smartphone & Co. kommen. Da Kinder heute mit diesen Themen aufwachsen, kennen sie sich sehr gut aus und wir beobachten immer wieder, wie sie die Rolle als Lehrende genießen. Mit Zeit und Geduld unterstützen unsere Kinder die ältere Generation. Das Konzept der Mediensprechstunde ist eine Brücke zwischen Jung und Alt, denn in diesem Rahmen entstehen auch Gespräche, die über die technischen Fragen hinausgehen. In den Pausen haben unsere Kinder die Möglichkeit, die Mediathek zu nutzen und kommen dadurch auch mit den "alten" Medien in Kontakt. Das Projekt ist für die Senioren kostenlos und unsere Kinder unterstützen freiwillig. Ein bis zwei Mal im Jahr gibt es jedoch aufgrund von Spenden eine kleine Überraschung für die Helfer: Es wird gemeinsam gegrillt oder Pizza gegessen.

 ___________________________________________________________________________________________

Schulgarten

Am 04.12.2019 war die Firma "Blau" bei uns zu Besuch. Mit Hilfe der "Tierisch natürlich AG" pflanzten wir Himbeeren, Brommbeeren, Johannisbeeren, Josterbeeren, verschiedene Gräser und Bodendecker aller Art. Schon seit 4 Jahren kümmert sich der Hort verantwortungsvoll um den Schulgarten. Er dient aber auch als Schutzgebiet für bedrohte Tiere. Wir wollen es sowohl für die Kinder, aber auch für die Tiere schön und gemütlich machen. In unserem Schulgarten leben Vögel, Bienen, Igel und verschiedene Insekten.

(Geschrieben von den Kindern der "Tierisch natürlich AG")




____________________________________________________________________________________________

Europapark

Am 29.11.2019 sind wir, der Hort an der Schule, zusammen in den Europapark in Rust gefahren. Alle Schüler hatten um 12.30 Uhr aus. Wir haben uns alle im Hortraum mit unserem Vesper gestärkt und dann ging es auch schon los. Es gab viel Gedränge am Bus aber alles ging gut. Die Busfahrt ging ca. eine Stunde, dann sahen wir auch schon die großen Achterbahnen vom Europapark. Ab dem Moment waren alle sehr aufgeregt und keiner konnte mehr ruhig auf den Plätzen sitzen. Vor dem Eingang wurden wir in Gruppen eingeteilt, dann waren wir auch schon drin. Als erstes sind wir "Voletarium" gefahren. Das war sooo schön! Es hat leider angefangen zu nieseln, doch das hat uns nichts ausgemacht. Wir sind "Geisterbahn" in Italien gefahren, "Eurosat" (CanCan Coaster) in Frankreich oder "Euromir" in Russland. Wir waren den ganzen Tag unterwegs und als es dunkel wurde, war es noch schöner. Der Europapark war weihnachtlich geschmückt und überall leuchteten die Lichter der Weihnachtsbäume. Ein großes Feuerwerk gab es dann auch noch. Wir sind dann noch "Wodan" und "Blue Fire" gefahren, dann mussten wir auch schon zum Ausgang. Auf der Heimfahrt waren alle sehr müde aber glücklich!

Das war ein wunderschöner Tag!

(Geschrieben von Isabell aus der 6d)


Lieber Europapark,

die Hortkinder haben sich rießig auf den Europapark gefreut. Es war ein toller Tag. Es hat zwar geregnet, aber der Regen hat uns den Spaß nicht verdorben. Manche Hortkinder sind sogar neue Bahnen gefahren. Der Tag war einfach unbeschreiblich schön. Es hat uns allen Spaß gemacht!

Liebe Grüße, Hort

(Geschrieben von einem Schüler aus der 6d)

____________________________________________________________________________________________

Giving Friday – Spendenaktion

Unter dem Motto „Giving Friday“, dem Pendant zum „Black Friday“ veranstaltet der dm-Drogeriemarkt jährlich eine große Spendenaktion.
Hierbei werden vom Unternehmen jedes Jahr fünf Prozent des Tagesumsatzes an soziale Einrichtungen gespendet, die die Bildung von Kindern und Jugendlichen fördern.

In diesem Jahr erhielt der Jugendförderkreis e.V. Bad Krozingen, bzw. der „Hort an der Schule“, von gleich drei dm-Märkten (dm Bad Krozingen, dm Heitersheim und dm Staufen) die Ehre, als Spendenempfänger ausgewählt zu werden.

Zusammen mit der AG „Rasende Reporter“ gingen die Kinder bereits am Tag zuvor in den dm-Drogeriemarkt und bereiteten eine Ausstellung vor, die den Alltag des Hortes darstellte.
Zudem wurde reichlich dekoriert mit Luftballons, Bildern und Flyern.
Am Tag des „Black Friday“, dem 23.11.2018, waren die Kinder des Hortes ebenfalls vertreten und verteilten selbstgebackene Plätzchen an die Kunden des dm’s und berichteten voller Freude vom Hortalltag.

Insgesamt kam eine Spende von 2.266,50 € zusammen und wurde dem Jugendförderkreis am 10.12.2018 übergeben.
Im Namen aller Beteiligten möchten wir uns herzlich für diese Spendenaktion bedanken.
Wir werden diese Spende für unser Gartenprojekt „Gemüseackerdemie“ einsetzen und baldmöglichst mit Bildern davon berichten.

(Verfasser: Die rasenden Reporter)




____________________________________________________________________________________________

Gartenfest-Premiere

Am Mittwoch, den 10.10.2018 feierte der Hort an der Schule zum ersten Mal ein großes Gartenfest.

Hierzu waren sowohl die Kinder als auch ihre Eltern eingeladen.

Auf dem fast dreistündigen Programm standen zahlreiche Angebote für die Kinder. Zum Beispiel konnten sie Apfelsaft pressen, Kürbisse schnitzen, eine Kürbis-Kartoffel-Suppe kochen, Apfelmus herstellen, Kräuter-Luftballon-Laternen basteln, verschiedene Spiele erleben oder Stockbrot und Maronen am eigenen Lagerfeuer rösten.

Hierbei wurden sie von unseren Pädagogen tatkräftig unterstützt.

Anschließend konnten die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern den Garten besichtigen und unsere selbst hergestellten Speisen und Getränke verzehren.

Gegen 18.00 Uhr war der Spaß vorbei und alle machten sich auf den Weg nach Hause.

(Verfasser: Die rasenden Reporter: Chrissi V., Nisa K., Simeon B.)